Rettet das Ehrenmal am Steinchen

Das Ehrenmahl am Steinchen in Bad Laasphe

Im Jahr 1981 wurden wir aktiv, als die Stadt Bad Laasphe plante, das Ehrenmal am Steinchen abreißen zu lassen.

U
m die Erhaltung des Kriegerdenkmals im Bad Laaspher Kurpark finanzieren zu können, veranstaltete das Komitee "Rettet das Ehrenmal am Steinchen" und die Kurverwaltung das 1. internationale Musikfest im Jahr 1984. Mit Hilfe des Erlöses dieser Veranstaltung und der Spenden einiger Bürger und Firmen waren die finanziellen Mittel zur Sanierung gesichert.

Die Sanierungsarbeiten wären ohne die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder des Komitees nicht denkbar gewesen. So konnte das Denkmal am 31. Mai des Jahres 1985, im Rahmen des 2. Internationalen Musikfestes, wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Feierstunde wurde von einem Großen Zapfenstreich begleitet.

Diese Aktion hat bewiesen, was die gemeinschaftliche Arbeit und Hilfsbereitschaft vieler Bürgerinnen und Bürger erreichen kann.

 

Auch heute kümmern wir uns noch um die Erhaltung unseres Ehrenmals. Nach so vielen Jahren ist es im oberen Bereich undicht geworden. Wasser dringt in die Steine bzw. Fugen ein, die bereits schon wieder ausblühen und kaputt gehen.

Um weiteren Schaden abzuhalten, werden wir im Frühjahr/Sommer 2011 das Ehrenmal erneut sanieren. Dieses Mal müssen wir  Kosten in Höhe von ca. 5.000,00 € aufbringen.

Hier danken wir bereits im Vorfeld der Fa. Hartmut Hoch, Dachdecker, der die Arbeitskraft seiner Mitarbeiter kostenneutral zur Verfügung stellt. Für uns eine Riesenhilfe bei der Bewälltigung der Kosten.

 

Mit Freude können wir melden, dass die Arbeiten Ende 2011 erfolgreich abgeschlossen  wurden. Unser Dank gilt  Hartmut Hoch und seinen Mitarbeiter und der Sparkasse Wittgenstein, die uns finanziell geholfen haben, unser Vorhaben zu verwirklichen.

Vielen Dank


Copyright © 2012. All Rights Reserved.